Weitere Behandlungspartner

Im folgenden Verlauf finden Sie weitere Behandlungspartner sowie deren Kontaktdaten.

Die Mitarbeiter des Sozialdienstes bieten den Patienten und deren Angehörigen eine individuelle Beratung an. Sie stehen Ihnen hilfsbereit zur Seite und beantworten gerne Ihre Fragen rund um die Zeit nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Kontakt:
Dipl.-Soz.Arb. Anne Benteler    
Tel.: 05241/83-29 132

Dipl.-Soz.Päd. Maria Speich      
Tel.: 05241/83-29 130

Das Netzwerk zur ambulanten Patientenversorgung im Kreis Gütersloh gewährt eine lückenlose Überleitung stationärer Patienten in eine qualifizierte poststationäre pflegerische Versorgung. Darüber hinaus bietet sie eine Pflegefachberatung sowohl während des Klinikaufenthaltes, als auch zu Hause zu Fragen der Grund- und Behandlungspflege, Prohylaxen, Umgang mit Hilfsmitteln oder zu speziellen Krankheitsbildern.

Kontakt
Telefon: 05209/980707
Mobil: 0170/8308549

Die Pflegeüberleitung ist eine Dienstleistung des Klinikums. In enger Kooperation mit unserem Klinischen Sozialdienst erwirkt sie für unsere Patienten alle Leistungen, die für eine nachstationäre Versorgung erforderlich sein können. Dazu gehören beispielsweise die Organisation von Hilfsmitteln, die ambulante oder stationäre Weiterversorgung, Schulungen und Beratungen und finanziellen Leistungen nach SGB V oder XI.

Kontakt:
Elisabeth Wormek
Marita Lienker

Tel.: 05241/83-29 136

Nicht nur das vertrauensvolle Gespräch mit den Patienten selbst, sondern auch mit den Angehörigen der Erkrankten sehen die Seelsorger als Ihre Aufgabe an.

Kontakt:
Pfarrerin (ev.) D. Schneider
Tel.: 05241/83-29 140

Pfarrer (kath.) Rüdiger Helldörfer
Tel.: 05241/83-29 140

Den Tumorpatienten wird zudem eine psychoonkologische Betreuung angeboten, sowohl frühzeitig als auch langfristig.

Kontakt:
Dr. Maria Eißing
Dipl.-Psych. Ulrike Weickert-Zimmermann
Tel.: 05241/83-24 305

Dipl. Soz. Päd. Maria Speich
Tel.: 05241/83-29 130

Hospizdienst, Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh e.V.

Der Hospizverein arbeitet eng mit der stationären Palliativstation am Klinikum Gütersloh zusammen und stellt sich der Aufgabe, in der letzten Lebenszeit für den Betroffenen und deren Angehörigen da zu sein.

Kontakt:
Dipl.-Psych. Elisabeth Schultheis-Kaiser   
Tel.: 05241/905984

Ein Team erfahrener Therapeuten hat sich auf die Behandlung nach Darmoperationen spezialisiert und verfügt über ein großes Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten zur Beseitigung etwaiger Beschwerden.

Kontakt:
Werner Göritz (Leitung)   
Tel.: 05241/83-24 450

Ihr Stomatherapeut begleitet Sie von Anfang an während Ihres stationären Aufenthaltes, sowohl im Vorfeld der Operation als auch in der Zeit danach bei Ihnen zu Hause.

Kontakt:

Gabriele HocheTel. 0541 /  83 - 20 300 

Sollte einmal eine spezielle Behandlung beispielsweise wegen verzögerter Wundheilung erforderlich sein, bieten wir auch nach Ihrer Entlassung eine spezielle Wundsprechstunde an.

Kontakt:
Ludger Wördehoff (Wundexperte)
Tel.: 05241/83-25 105

Die "Grünen Damen" leisten ehrenamtliche, ergänzende Hilfen beispielsweise bei notwendigen Besorgungen und dem Erledigen von Korrespondenz und besuchen Sie am Krankenbett. Sie haben Zeit für Gespräche oder hören einfach nur zu.

Kontakt:
Albrecht Rineck (Leitung)
Tel.: 05241/83-29 150

Im Rahmen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung haben sich in Gütersloh Ärzte zum Palliativnetz zusammen geschlossen.

Kontakt:
Dr. med. Dietmar Schlewing
geschäftsführender Arzt
Tel.: 05246/930909