Vorsorge

Geburtshilfliche Sprechstunde
Die medizinische Betreuung während der Schwangerschaft erfolgt im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen durch Ihren Frauenarzt oder die Frauenärztin. Sollten bei Ihnen Besonderheiten, Komplikationen oder Schwangerschaftsbeschwerden auftreten, die eine stationäre Behandlung erfordern, kann Ihr behandelnder Frauenarzt Sie jederzeit in unsere Klinik überweisen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass ernsthafte Komplikationen im weiteren Verlauf der Schwangerschaft oder bei der Geburt auftreten müssen.

Eine Anmeldung zur Geburt ist grundsätzlich nicht erforderlich, aber durchaus sinnvoll. So können die zur Geburt erforderlichen schriftlichen Formalitäten und die wichtigsten Angaben zum Schwangerschaftsverlauf und zu vorherigen Entbindungen frühzeitig und in entspannter Atmosphäre erledigt werden.

Ihre Anmeldung bietet die Möglichkeit, unsere Hebammen kennenzulernen, Informationen und Ratschläge zur Geburt zu bekommen und sich mit den Räumlichkeiten vertraut zu machen.

Chefarztsekretariat
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Michaela Breuer
Stefanie Langert-Seulen

Tel.: 05241-83 24102

Geburtsvorbereitungskurse für Frauen
Gerade beim ersten Kind stellen sich alle werdenden Eltern Fragen wie „Wie wird das Leben mit einem Kind sein? Schaffe ich das?“ Im Geburtsvorbereitungskurs können Sie sich gemeinsam mit Gleichgesinnten auf die Geburt und die Zeit danach vorbereiten.  Die Kurse sind ganzheitlich ausgerichtet und werden von einer Hebamme geleitet. Hier erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Schwangerschaft und Schwangerschaftsbeschwerden
  • Geburt und verschiedene Gebärpositionen
  • Schmerzerleichterung während der Geburt
  • Wochenbett
  • Stillen und Ernährung des Neugeborenen

Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf das Vermitteln von Entspannungsübungen, Körperwahrnehmung, Atemübungen und Gymnastikeinheiten.

Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.

Weitere Informationen über
Katja Schöler: 0172/4025549; hebammekatja@gmx.net
Nadine Ködding: 01517/2123480; hebamme-n.koedding@web.de


Akupunktur
Die Akupunktur ist Teil der Traditionellen chinesischen Medizin und kann Schwangerschaftsbeschwerden lindern und das Wohlbefinden fördern. Die geburtsvorbereitende regelmäßige Akupunktur ab der 35. Schwangerschaftswoche kann die Geburtsdauer verkürzen. Wir empfehlen einmal wöchentlich bis zur Entbindung eine Akupunkturbehandlung am Bein (auch bei Übertragung). Sie wird von geschulten Ärztinnen und Hebammen bei Schwangeren mit unkompliziertem Verlauf durchgeführt. Die Behandlung kostet 55,-€ für den gesamten Behandlungszyklus.

Donnerstags 16 Uhr
Weitere Informationen im Stationssekretariat, Tel. 05241-83 24152

Schwimmen für Schwangere
Bewegung im warmen Wasser wirkt sich besonders in den letzten Wochen der Schwangerschaft positiv auf den Körper aus. Auch mit einem Babybauch fällt das Schwimmen durch den Auftrieb leicht. Beschwerden wie Rücken- und Gelenkschmerzen, Wassereinlagerungen und die Gefahr von Krampfadern werden gelindert. Unter Anleitung einer Hebamme können Sie in der Gruppe mit anderen Ihr Wohlempfinden steigern.

Montags 20 bis 21 Uhr (außer in den Ferien)
Michaelis-Schule, Niemeiers Kamp 4, 33332 Gütersloh