Medizinische Behandlung

Neben einer rein stationären Versorgung in einer medizinischen Fachklinik des Klinikum Gütersloh, sind weitere Behandlungsformen möglich.

Vorstationäre Behandlung
Um Ihren stationären Krankenhausaufenthalt vorzubereiten, werden bestimmte Untersuchungen in geeigneten Fällen vor Ihrer eigentlichen stationären Aufnahme durchgeführt. Die Untersuchungen erfolgen innerhalb von fünf Tagen vor der stationären Aufnahme, ohne dass Sie die Nacht im Krankenhaus verbringen müssen. Termine für die jeweiligen Untersuchungen vergeben die Chefarztsekretariate.

Nachstationäre Behandlung
Innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung Ihres stationären Aufenthaltes ist in besonderen Fällen eine erneute Behandlung im Klinikum möglich, um den Behandlungserfolg zu sichern oder zu festigen.

Ambulantes Operieren
Bei einer ambulanten Operation verbringen die Patienten sowohl die Nacht vor, als auch die Nacht nach der Operation zu Hause. Dank des ständigen Fortschrittes bei Operations- und Narkoseverfahren können immer mehr Eingriffe sicher ambulant durchgeführt werden. Einen Großteil dieser Operationen führen wir im Ärztehaus durch, welches direkt auf dem Klinikgelände gelegen ist. Ob eine Operation bei Ihnen ambulant erfolgen kann, entscheiden Sie gemeinsam mit unseren verantwortlichen Klinikärzten und Anästhesisten. Die Weiterbehandlung nach einem ambulanten Eingriff erfolgt am nächsten Tag in der Ambulanz des Klinikums oder durch Ihren behandelnden Haus- oder Facharzt.